Aktuelle Meldungen

Montag 27 September 2021 |  Kategorie: Turniere | 
Erstellt von: Julia Burkhardt

Winterthur Open 2021

Teaser-Bild
In diesem Jahr haben wir das Turnierformat aufgrund der gestiegenen Anzahl der Spielern, die an Turnieren teilnehmen wollen, verändert, um mehr Startplätze in allen Divisionen bieten zu können.
Am Samstag starteten die Master-Divisionen und die Junioren, während MPO und FPO am Sonntag spielten. Dies bedeutete zwar auch mehr Aufwand, bot aber eben auch etwas mehr an Flexibilität.

Am Samstag befanden sich 30 Spieler*innen auf der Startliste, was ein entspanntes Spiel in 3-Flights erlaubte :-)

Bei strahlendem Sonnenschein ging`s los.

Masters Der etwas zu den Vorjahren abgeänderte Kurs stiess dabei auf durchweg positive Reaktionen, auch wenn die neue Bahn 11 für viele eine Herausforderung darstellte oder manch einer eben mit dem eigenen Spiel nicht zufrieden war.

Nach drei Runden und der wunderbaren Hilfe von Felix, Luca und Karsten, die sich als Spotter an Bahn 6, 10 und 1 betätigt hatten, standen die Tagessieger fest.

Bei den MP40 gewann Stephan, in seinem ersten Schweizer Turnier bei den MP40 und nach seiner gesundheitlichen Zwangspause, vor Geni Odermatt und Simon Achermann.

Junioren Christian Haldemann stand bei den MP50 knapp vor Jürgen Disch auf dem Treppchen und dieser etwas deutlicher vor Dan Sellers. (siehe weitere Fotos)

Werner Kuster hingegen sicherte sich mit einem komfortablen Vorsprung vor Turi Küttel und Daniel Farine den Sieg bei den MP60. (siehe weitere Fotos)

Die drei Junioren Dominik Jörger, Lino Tresch und Luke Ferro beendeten das Turnier genau in dieser Reihenfolge .

Damen 40+ Die Damen 40+ wurden an diesem Tag nur von Iris Beyerler-Ferro und Julia Burkhardt vertreten, hatten aber trotzdem Freude an dem Turnier.

Am Sonntag hingegen waren, nach einigen kurzfristigen Absagen, 49 Spieler*innen am Start und dieser zeigte sich wettertechnisch auch nicht eindeutig positiv oder negativ. Bewölkt aber trocken ging es ebenfalls pünktlich um 8.30 los auf die beiden ersten Runden.

Open Kategorie Auch an diesem Tag fanden sich mit Stephan, Christian und nochmals Karsten 3 helfende Spotterhände an den Bahnen 10, 6, und 1 und es zeigte sich, dass die Entscheidung zusätzliche Spotter einzusetzen, goldrichtig war. Viele gefährliche Situationen konnten vermieden werden bzw konnten erst gar nicht entstehen und der Spielfluss konnte grösstenteils erhalten werden.

Bereits nach der ersten Runde war klar, dass der stark spielende Tony Ferro bei den MPO vorne sein würde, doch die weiteren Plätze waren heiß umkämpft von Luca Hitz, Taavi Kask, Luke Tapsak und Sam DuCharme. Erst auf den letzten Bahnen konnte sich Taavi vor Luca setzen.

Bei den Damen führte nach 2 Runden Mona Blättler, konnte jedoch ihren Vorsprung auf Melanie Meuter nicht halten, die mit einer starken 3. Runde von -4 nicht zu schlagen war. Elizabeta Budini wurde dritte und zeigte eine konstante Leistung. (siehe Titelfoto)

Mein Dank als TD gilt natürlich allen teilnehmenden Spielern und allen Helfern von Disc Dimension, die sich Zeit für diese Wochenende genommen haben!
Dieses Format war ein Versuch und so konnten wir statt 56 Startplätze für alle Divisionen, die doppelte Anzahl bereitstellen. 23 zusätzliche Spieler*innen haben somit von diesem Format profitieren können.

Alle Ergebnisse findet ihr unter:
discgolfmetrix.com/1584407
www.pdga.com/tour/event/51868
www.pdga.com/tour/event/51870

Weitere Fotos:
MP50+

MP60+

Links Schweiz

swissolympic.ch

swissdiscsports.ch

www.discgolf.ch

discgolfdatabase.com

discgolfdatabase.com

Winterthur & Region

dwswinterthur.ch

gruezefeld.discdimension.ch

Partner

shuttlezone.ch

stadt.winterthur.ch